weitere Möglichkeiten, die Hilfe für HSH e.V. zu fördern

Liebe Besucher,

liebe Mitglieder, Förderer und Spender,
derzeit sind wir dabei die Spendenbescheinigungen für das Jahr 2016 zum Versand vorzubereiten.

Wir möchten aus diesem Grund noch einmal alle Spender darauf hinweisen, dass es für Spenden bis 200 € ausreichend ist, wenn sie den Zahlungsbeleg (z.B. Kontoauszug o.ä.) beim Finanzamt einreichen. Dies soll den Vereinen die Mühe und Unkosten ersparen für kleinere Spenden Belege zu versenden.

Alle Spender die uns im Jahr 2016 über 200 Euro gespendet haben erhalten ihre Spendenbescheinigung automatisch innerhalb des nächsten Monats.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis!

Ihr Team der Hilfe für Herdenschutzhunde e.V.

_____________________________________________________________________________________

Unser HUND DES MONATS ist diesmal CALANTHIA:

S0154017 Name: Calanthia
Rasse: Kangal
Alter: ca. 2010
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: extrem verschmust, noch unsicher mit anderen Hunden

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Eine angefahrene, schwer verletzte Hündin, ihre rechte Gesichtshälfte und ihr Auge wurden massiv verletzt, sie hat von den Autorädern drei große Spuren auf ihrem Körper, ein Vorderbein ist mehrfach gebrochen. Ein Wunder, dass sie überlebt hat und ihre Wirbelsäule heil geblieben ist.
Wie soll man dieses Wesen nennen, bei dem es auf den ersten Blick aussichtslos erscheint, zu operieren? Bei dem sehr gewissenhaft abgewogen werden muss, ob nicht einschläfern die bessere Alternative wäre?
Wir haben diese tapfere Hündin „Calanthia“ genannt. Denn Calanthia mit der Bedeutung „wunderschöne Blume“ hat uns deutlich gezeigt, dass für sie der Tod keine Option ist. Sie will LEBEN. Sie will leben und wieder zu einer wunderschönen Blume werden.

Die Entwicklung von ihr ist atemberaubend. Ihre Wunden sind regelrecht im Zeitraffer geheilt, nur noch eine – die größte an der Schulter – ist noch nicht ganz zu.
Sie nutzt ihr operiertes Bein noch nicht ganz korrekt, was aber an der stabilisierenden Platte liegen kann, die zunächst notwendig war. Sie wird demnächst in einer weiteren OP entfernt.

Nun muss unser „Blümchen“ weiter gegossen werden und sucht Paten, die ihr das Wasser reichen 😉

Und freut sich natürlich auch auf ein neues Zuhause. Sie sollte jedoch erst dann umziehen, wenn auch die Platte in ihrem Bein entfernt worden ist und die Tierärzte grünes Licht gegeben haben!

 

CALANTHIAS Patengemeinschaft:

Wer möchte in Calanthias Patengemeinschaft sein?
Die Gemeinschaft macht es möglich und so könnten die monatlichen Kosten von durchschnittlich auf € 357 von 71 Unterstützern à € 5 getragen werden, oder von 36 Unterstützern á € 10 oder 18 Unterstützern á € 20 oder oder oder… Sie sehen, jeder Euro hilft uns weiter in der Versorgung der Hunde und wir zählen auf jeden von Ihnen.

Lieben Dank im Namen von Calanthia.
Das Patenschaftsformular finden Sie hier!

 


_____________________________________________________________________________________
Wir haben seit 12.12.2015 einen neuen bzw. gekürzten Vereinsnamen und ein neues Vereinslogo.
Lesen Sie mehr darüber hier!
Möchten Sie uns einen Hund für unser Vermittlungsportal melden? Dann senden Sie uns gerne eine eMail gemäß unserer Vorgaben.
_____________________________________________________________________________________
Einblicke in unsere Arbeit bekommen Sie über Facebook und über den Link unsere aktuellen Sorgen

und auf diesen Wegen können Sie unsere Arbeit unterstützen.

 

Hilfe für HSH e.V.
Volksbank Alzey
IBAN:DE79 5509 1200 0002 3594 05
BIC: GENODE61AZY
paypal online spenden!

Entsprechend unserer Ziele ist die Hilfe für HSH e.V. wegen Förderung des Tierschutzes als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt.
Nach dem letzten uns zuge­gangenen Freistellungsbescheid bzw. nach der Anlage zum Körperschaftsteuerbescheid des Finanzamtes Bingen-Alzey StNr. 08 667 031 66 vom 13.12.2012 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist sie von der Körperschaftsteuer und nach § 3 Nr. 6 des Gewerbesteuergesetzes von der Gewerbesteuer befreit.

Spenden und Mitgliedsbeiträge sind somit steuerlich absetzbar.

Ihr Team der Hilfe für HSH e.V.

_________________________________________________________________________


Wir wurden mit dem

Tierschutzpreis Rheinland Pfalz 2014 ausgezeichnet!

Verleihung am 04.02.2015

 

Wir freuen uns unbändig. Und es fiel uns sehr schwer, die ganze Zeit nichts zu verraten, denn schließlich wurden wir über diese tolle Auszeichnung nicht erst am Tag der Verleihung in Kenntnis gesetzt.

Es war ein wundervoller Tag randvoll mit tollen Eindrücken und wunderbaren Menschen. Ganz lieben Dank an alle, die unsere Arbeit sehen, zu schätzen wissen und nun auch entsprechend gewürdigt haben.

Und natürlich möchten wir auch Amtstierarzt Helmut Stadtfeld von ganzem Herzen ebenfalls zu dieser Auszeichnung beglückwünschen. Sein umfassender jahrzehntelanger Einsatz im Namen des Tierschutzes ist wirklich beeindruckend.

Anbei zwei Videos:

Video 1: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

Video 2: SWR Landesschau Rheinland-Pfalz

 

und nun noch Fotos vom Videodreh und der Auszeichnung

 

Lieben Dank – auch im Namen der Tiere!

Euer Team der HSH-Hilfe e.V.

Igor (S. Tamim)

Igor (1) Name: Igor
Rasse: Kaukasischer Owtscharka
Alter: geb. 15.08.2014
Geschlecht: männlich/kastriert
Besonderheiten:
verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Sarah Tamim, Tel. 0177-2498304, email
_____________________________________________________________________________________

Igor wartet im Tierheim Nyírmada in Ostungarn auf ein Für-immer-zu-Hause.

Er ist ein netter, anhänglicher und ruhiger Rüde.
Er ist ein Kaukase und wird nur in rasseerfahrene Hände vermittelt.

Er war in Ungarn mehrere Wochen bei einem Hundetrainer, der sich intensiv mit ihm beschäftigte. Der Trainer war absolut begeistert von Igor. Igor zeigte sich lernwillig und sehr treu. Er baute in diese kurzen Zeit eine sehr enge Bindung zum Trainer auf. Auch heute noch, wenn der Trainer das Tierheim besucht, freut sich Igor wie verrückt ihn zu sehen.

Igor ist mit anderen Hunden verträglich, hat aber ein dominantes Wesen.

Igor braucht Haus und Hof/großen Garten. Die Erziehung muss mit viel Geduld erfolgen, denn Hunde dieser Rasse können manchmal sehr dickköpfig sein, aber gleichzeitig mit Konsequenz und Autorität – aber ohne Gewalt. Katzen und andere Tiere kennt Igor nicht.

Miss Giggle (Hilfe für HSH e.V.)

Miss Giggle (Hilfe für HSH e.V.) Name: Miss Giggle
Rasse: Dackel-Mix
Alter: geb. ca. 2008
Geschlecht: weiblich, kastriert
Besonderheiten: verschmust, verträglich, unkompliziert

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

„Miss Giggle“ … Die Namenswahl fiel bei dieser überaus süßen und unkomplizierten Hündin nicht schwer: sie ist ein absoluter Sonnenschein, immerzu am Strahlen, bestens aufgelegt und steckt mit ihrer guten Laune auch sofort das Umfeld an. Man kann bei ihr nur verzückt lächeln! Sie gibt gerne Küsschen, liegt gerne auf dem Schoß, ist aufgeweckt und neugierig.

Dass Miss Giggle immer noch so gut gelaunt ist, ist ein wahres Wunder. Sie hätten allen Grund, deprimiert, eingeschüchtert und verstört zu sein: Ihre Besitzerin starb und Miss Giggle lebte mit drei weiteren Hunden (die wir ebenfalls aufgenommen haben und demnächst vorstellen: Tamarillo, Raanan und Fidelia) noch zwei Wochen mit der Toten zusammen. Sie rissen einen Futtersack auf und konnten so überleben. Nach zwei Wochen kam der ungarische Hundefänger, holte die Hunde (die vorher nur ein warmes Haus gewohnt waren) und schmieß sie in die Tötung: jeden Hund in einen einzelnen offenen Zwinger ohne Schutz! Dass die Hunde überlebt haben, ist kaum zu glauben bei den Minusgraden, die dort herrschten.

Wir hörten von dem traurigen Schicksal der vier und nahmen sie in unsere Obhut. Miss Giggle, diese unfassbare Herzenbrechererin, soll aber natürlich nicht bei uns bleiben, sondern sucht wieder ein eigene Familie. Sie ist absolut unkompliziert, kommt mit Rüden und Hündinnen klar, freut sich über jeden Menschen, fährt sehr gerne Auto, läuft super an der Leine. Sie ist somit auch ein Anfängerhund!

Mavi (Hilfe für HSH e.V.)

Mavi (Hilfe für HSH e.V.) Name: Mavi
Rasse: (Kangal-)Mix
Alter: Februar 2016
Geschlecht: männlich, kastriert
Besonderheiten: noch unsicher, taut aber recht schnell auf, sehr lieb, verschmust, verträglich

Kontakt: Hilfe für Herdenschutzhunde e.V., Mirjam Cordt, Tel: 06734-914646, oder 0170-4466354, email
_____________________________________________________________________________________

Mavi kam sehr veränstigt zu uns, hat sich aber unglaublich toll entwickelt, und er hat einen bezaubernden Charme. Bei ihm nicht regelrecht wegzuschmelzen fällt schwer. Mavi ist zwar anfangs unsicher, dabei super lieb, recht schnell verschmust und super verträglich mit anderen Hunden. Er kam mit einer Mißbildung seines linken Beines zu uns, ein Korrektur-OP brachte leider nicht den erwünschten Erfolg, so dass sein Bein amputiert wurde. Mavi hat seine Operationen sensationell weggesteckt und zeigte sich bei jeder Behandlung und Verbandwechsel extrem berührend vertrauensvoll.

Sein rechtes Karpalgelenk ist auch eingeschränkt, so dass Mavi nichts für lange Touren ist. Was nicht heißt, dass er sich nicht gerne bewegt: er ist junghundmäßig ein regelrechter Wirbelwind und liebt das Toben mit seinen Kumpels.

 

Bert (Heimatlose Hunde e.V.)

bert Name: Bert
Rasse: Mastin Espanol-Mix (SH ca. 65 cm)
Alter: geb. ca. 2010
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: lieb, freundlich zu Menschen

Kontakt: Heimatlose Hunde e.V., Kim Becker, Tel. 0172-6966577, email _____________________________________________________________________________________

Bert kam beinahe zeitgleich mit seinem Kumpel Tadeo im September 2014 ins spanische Partnertierheim. Sie sind Fundhunde und niemand hat sie vermisst. Sehr schnell haben sie sich an den Alltag im Tierheim angepasst. Ihre anfängliche Schüchternheit haben sie rasch abgelegt und sie sind einfach nur toll. Beinahe könnte man meinen, sie sind Brüder da sie sich sehr ähnlich sehen und auch das gleiche nette Wesen besitzen. Da sie aber in völlig unterschiedlichen Gegenden gefunden wurde, dürfte die Ähnlichkeit nur Zufall sein. Tadeo hatte inzwischen das große Glück und durfte in eine bessere Zukunft nach Deutschland ausreisen. Somit suchen wir für Bert jetzt auch ein passendes Zuhause. Bert ist eine Seele von Hund. Rundum verträglich, dankbar für jede menschliche Zuwendung. Zusehends wird Bert immer trauriger, es scheint als ob er die Hoffnung auf ein Zuhause bald aufgibt. Das darf nicht sein! Bert ist ein Riesenschatz, der dringend eine Familie und auch eine Aufgabe benötigt. Er ist ein Herdenschutzhund und ein Leben hinter Gittern ist eine Qual für ihn.

Wer hat die nötige Erfahrung, ein großes Herz und entsprechend Platz für Bert? Ein Haus mit ausbruchsicherem Garten ist Voraussetzung für die Vermittlung; ob der überaus freundliche Bursche allerdings zur Bewachung des Grundstückes geeignet ist, kann leider nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Wir suchen für Bert eine souveräne, hundeerfahrene Familie, die diesen großen Burschen liebevoll und konsequent führt und erzieht. Mit seinem ruhigen lieben Wesen kann er auch gut als Familienhund gehalten werden. Ältere, vernünftige Kinder, die den respektvollen Umgang mit einem Hund kennen und ihn nicht bedrängen, wären für Bert in Ordnung. Wer möchte Bert ein unbeschwertes Hundeleben in Freiheit ermöglichen?

Welpen (Streunerhilfe Sizilien e.V.)

Welpen-Streunerhilfe (3) Name: Welpen (Streunerhilfe)
Rasse: Maremmano-Labrador (?)-Mix
Alter: geb. 20.08.2016
Geschlecht: weiblich / männlich

Kontakt: Streunerhilfe Sizilien e.V., Tel. 0171-2040311, email
_____________________________________________________________________________________

Wir, die Streunerhilfe Sizilien e,V. suchen für vier Junghunde (Maremmano-Mix) aus Sizilien zuverlässige Familien, die Platz und Zeit und auch die Kenntnis haben, einen eigenständigen, selbstbewussten, wachsamen Hund zu haben.
Die Junghunde kennen andere Hunde und leben im Moment in der Familie. Katzenerfahrungen gibt es keine. Die Junghunde brauchen für die Zukunft eine konsequente, liebevolle Ausbildung. Im Moment lernen sie das Hunde-ABC auf ihrer Pflegestelle in Waldweistroff/Frankreich.

Sie werden nur in Familienanschluss vermittelt nach einer Vorkontrolle und mit Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Wie weit die Herdenschutzgene in den Junghunden ausgeprägt sind, kann im Moment noch nicht festgestellt werden. Die Mutter (Maremmano) stammt aus einer Arbeitslinie und ist ein sehr liebenswerter Hund, der Vater ist höchstwahrscheinlich ein schwarzer Labrador.

Stand: 05.01.2017: Sie haben im Moment eine Schulterhöhe von ca 50 cm und sind zwischen 20 und 25 kg schwer.

Wotan (Herz für Ungarnhunde)

1456_1 Name: Wotan
Rasse: HSH-Mix (SH ca. 90 cm)
Alter: geb. ca. Dezember 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Herz für Ungarnhunde e.V., Claudia Tabe, Tel. 0151-14466736, email
_____________________________________________________________________________________

Wotans Größe ist beeindruckend – und genauso beeindruckend ist sein äußerst sensibles und liebes Wesen. Er ist immer freundlich, nett und gehorsam. Wie viele große Hunde besitzt Wotan ein ruhiges Wesen und geht jedem Streit mit Artgenossen aus dem Weg.

Auch die Katzen im Tierheim lässt er in Ruhe. Wotan wurde auf der Straße bei einem Polizeieinsatz „gefasst“, indem man ihn sicherheitshalber betäubte. Er bewachte ein gestohlenes Fahrzeug und seine Größe hat wohl auch die Polizeibeamten beeindruckt :-) Aber diese Erfahrung hat ihn nicht verunsichert. Trotz seiner Liebenswürdigkeit braucht Wotan natürlich aufgrund seiner Statur Menschen, die ihn zu führen wissen.

Monty (TSV Saarbrücken e.V.)

Monty1 Name: Monty
Rasse: HSH-Mix
Alter: geb. ca. Mai 2008
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: Klassenbester in der Hundeschule

Kontakt: Tierschutzverein Saarbrücken e.V., Elke Leismann, Tel. 0681-535, email
_____________________________________________________________________________________
Monty ist ein ruhiger sensibler Hund mit gutem Grundgehorsam. Er ist leinenführig, sucht eher keinen Kontakt zu Artgenossen.
Sehr wach- und aufmerksam beobachtet er seine Umgebung. Auf Neuerungen oder Änderungen in seinem Alltagsleben reagiert er sehr misstrauisch. Er verteidigt seine Ressourcen vehement und ist äußerst territorial.

Überaus klug erkennt er, ob sich Anstrengung für ihn lohnt. Er ist schnell gelangweilt und sollte positiv motiviert werden.
In der Hundeschule ist er ein Musterschüler, freut sich über Lob und zeigt es auch.

Streicheleinheiten genießt er ohne aufdringlich zu sein. Belohnungen nimmt er gerne, bleibt aber immer unbestechlich.

Bruno (T. Drobnjak)

Bruno (3) Name: Bruno
Rasse: HSH (?)-Mix (SH ca. 60 cm)
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen und Katzen, freundlich zu Menschen

Kontakt: Tatjana Drobnjak, Tel. 0172-8193479, email
_____________________________________________________________________________________

Bruno aus dem ehemaligen Jugoslawien, auf Not-Pflegestelle in der Nähe von Dresden sucht dringend ein neues Zuhause.
Endstelle oder Pflegestelle.

Bruno ist sehr menschenbezogen und braucht Familienanschluss.

Er ist verträglich mit Katzen und Hündinnen und Kindern. Bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Er hat wenig Erziehung bislang genossen und verhält sich noch etwas grobmotorisch, jedoch völlig ohne Aggression.

Bruno hat Leishmaniose, die mit Allopurinol gut im Griff ist. Als Schutzhund sollte er nicht eingesetzt werden.

Happy (S. Maier)

Happy Name: Happy
Rasse: griechischer Hirtenhund-Mix
Alter: geb. ca. 2013
Geschlecht: männlich / kastriert
Besonderheiten: verträglich mit Artgenossen

Kontakt: Sonja Maier, Tel. 0711-742587, email
_____________________________________________________________________________________
Happy ist ein feinfühliger, anschmiegsamer Rüde, der engen Kontakt zu seinen Menschen sucht und braucht.

Er ist ein bewegungsfreudiger, temperamentvoller Bursche, der entsprechend Raum, Bewegung und Beschäftigung braucht.

Happy ist gut sozialisiert und sucht ein neues Zuhause bei herdenschutzhunderfahrenen Menschen mit Geduld, Einfühlungsvermögen, Ausdauer und natürlicher Autorität.

Zira (Tierschutzliga-Dorf)

Zira (1) Name: Zira
Rasse: Sarplaninac
Alter: geb. 25.11.2013
Geschlecht: weiblich / kastriert
Besonderheiten: „Frauenhund“



Kontakt: Dr. Annett Stange, Tierschutzliga-Dorf, Tel.: 035608-40124, email
_____________________________________________________________________________________

Zira wurde im November 2016 bei uns abgegeben, da sie den Sohn der Besitzerin gebissen hatte. Zira stammt ursprünglich aus einer schlechten Haltung, die durch uns Ende 2013 aufgelöst wurde. Zira war damals als Welpe bereits extrem ängstlich und misstrauisch. Im neuen Zuhause band sich Zira extrem an Frauchen. Frauchen war Zira`s ein und alles.

Zira braucht ihre Zeit bis sie sich an eine neue Bezugsperson bindet. Sie ist ein ausgesprochener Frauenhund.

Als Herdenschutzhund zeigt sich Zira sehr wachsam und lässt niemanden auf ihr Grundstück. Sie ist es gewöhnt mit im Haus zu schlafen, ist absolut stubenrein und kann nach der Eingewöhnung auch stundenweise alleine gelassen werden. Hühner und Katzen kennt sie.

Für Zira suchen wir eine Herdenschutzhund-erfahrene Einzelperson, die Zeit und Geduld hat, um Zira`s Vertrauen zu gewinnen. Wer sich für Zira interessiert, muss erst einmal hier im Tierheim mit ihr spazieren gehen kommen, da Zira so extrem misstrauisch gegenüber allen fremden Menschen ist.

Hilfe fuer Herdenschutzhunde e.V.
Anpassung und Design: Ulinx IT-Systeme